Aktuell

Goldmedaille für Magnolie ‘Genie’

Von 8 September 2020 No Comments
Magnolia Genie

Nach einem über mehrere Monate reichenden, ausführlichen Sortentest hat die Prüfungskommission der bedeutenden niederländischen Baumschul-Vereinigung KVBC die Magnoliensorte ‘Genie’ mit dem KVBC-Award in Gold ausgezeichnet. Ein bemerkenswerter Erfolg. KVBC steht für Koninklijke Vereniging voor Boskoopse Culturen (Königlichen Vereinigung für Boskoop-Kulturen).

‚Genie’ sei eine Innovation aus mehreren Gründen, erklärte die Prüfungskommission. Ihr Habitus ist sehr dicht und kompakt. Das bedeutet, dass ‚Genie‘ eher ein Busch ist als ein Baum. Die Hauptblütezeit ist der Frühling, aber auch danach produziert ‚Genie‘ bis in den Sommer kontinuierlich neue Blüten. Das gibt dieser Sorte einen lange anhaltenden Schmuckwert, vor allem auch im Vergleich zu anderen Magnoliensorten. Die Blütenknospen bilden sich erst nach dem Winter, daher leiden sie nicht unter Frost. Und selbst wenn die Frühjahrsblüte durch späten Nachtfrost beeinträchtigt wird, blüht ‚Genie‘ im Sommer weiter. ‚Genie“ hat becherförmige Blüten in einem warmen Burgunderton. Die Blätter sind kräftig und dunkelgrün.

Magnolia ‚Genie‘, selektiert von Vance Hooper aus New Zealand, ist das Ergebnis aus 15 Jahren Pflanzenzüchtung mit den Arten soulangeana und liliiflora. Wie gesagt ist ‚Genie‘ eine kompakte Magnolie, die in 10 Jahren maximal 3 Meter hoch wird. ‚Genie‘ hat burgunderrote Blüten, die robuster sind als andere roasafarbene Magnolien. Mit der Goldmedaille der KVBC ausgezeichnet worden zu sein heißt, dass ‚Genie‘ ihren Wert als eine der besten Sorten des Magnolien-Sortiments bewiesen hat. ‚Genie‘ steht unter Sortenschutz, die Rechte werden vertreten von Plantipp BV (Niederlande) sowie Kiwiflora (New Zealand).

© 2019 Plantipp BV

Abonnieren Sie unseren Nachrichtenbulletin!

Mailadresse